Ohne Wurzeln keine Flügel

Umso kräftiger ein Baum verwurzelt ist, desto größer und mächtiger kann der ganze Baum werden und genauso verhält es sich auch mit dem Leben: nur mit starken, kräftigen Wurzeln können wir wachsen und in Folge das Leben genießen.

 

Was bedeuten Wurzel und Flügel?

Flügel zu haben bedeutet: "beflügelt" durchs Leben gehen ... alles was für "Leben" steht: Freude, Leichtigkeit, Unbeschwertheit, Freiheit, Spaß, Genuss, ...

 

Die Wurzeln sind die Verbindung zum Leben. Sie nähren uns und geben uns Halt ... auch wenn es im Außen manchmal sehr stürmisch ist. Sie sind die Basis, um ganz im Leben anzukommen und das Leben hier genießen zu können, mit allem, was es zu bieten hat.

 

Wurzeln sind die Grundlage für Lebensfreude!

 

So wie der Baum auf dem Bild, der zu Beginn als zartes Pflänzchen auf einem steinigen Untergrund gewachsen ist, starten auch viele von uns ins Leben. Wir bekommen nicht die Liebe und Aufmerksamkeit, die wir uns als Kind wünschen. Oftmals müssen wir die knappe Zeit unserer Eltern, die sie für ihre Kinder zu Verfügung haben, noch mit Geschwistern teilen.

In unserer Kindheit und Jugend wachsen unsere Wurzeln, oder eben auch nicht.

 

Dieser Baum kann uns als Vorbild dienen: obwohl er anfänglich kaum Boden und Nahrung hatte, hat er riesige Wurzeln wachsen lassen, die ihm einen sicheren Halt geben ... auch bei jedem Sturm und Wetter. Das gleiche können wir auch. 

 

 

Wie kann ich meine Wurzeln stärken?

> Wir können lernen, wie das Leben tatsächlich funktioniert und was "Leben" heißt.

> Wir können alle unrichtigen, das Leben betreffende Gedanken, Überzeugungen und Glaubenssätze, die wir meist von unseren Eltern und Ahnen übernommen haben, auflösen.

> Wir können Unfrieden und Verstrickungen mit unseren Eltern, den Geschwistern und mit unseren Ahnen auflösen.

> Wir können lernen, was es bedeutet "Frau" oder "Mann" zu sein.

 

Dadurch wachsen unsere Wurzeln und wir verbinden uns immer mehr mit dem Leben.

 

 

Wie können systemische Familienaufstellungen mich dabei unterstützen, meine Wurzeln wachsen lassen?

> Wir klären Unfrieden und Lösen Verstrickungen mit unseren Eltern, den Geschwistern und mit unseren Ahnen (für alle, die sich dem Gedanken öffnen können, dass wir nicht zum ersten mal hier auf der Erde sind: gerade mit unseren nächsten Familienmitgliedern haben wir meistens bereits Erfahrungen in früheren Leben gemacht - diese karmischen Verstrickungen werden auch gelöst).

 

> Wir klären unwahre Gedanken, Überzeugungen, Glaubenssätze zum Thema "Leben allgemein", zum Frau oder Mann sein, zu Partnerschaften, zur Sexualität, zum Beruf, ...

 

> Wir stellen die "Ordnung" in der Familie her: jeder bekommt SEINEN Platz in der Familie. Hier gibt es oft Verschiebungen aus den verschiedensten Gründen (Totgeburten, Abgänge, früh Verstorbene, ...)

 

> Wir klären Familien- (Sippen-) Themen: Oftmals übernehmen wir für oder von den Eltern, von anderen Familienmitglieder oder von den Ahnen Aufgaben, Verantwortlichkeiten, uvm. Wir weisen unbewusst auf bisher nicht erkannte und gelöste Familienthemen hin und verbünden uns unbewusst mit ausgestoßenen, nicht gesehenen Ahnen.

 

 

Die Palette an Möglichkeiten beim systemischen Aufstellen ist riesengroß. All dies lässt Wurzeln wachsen.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt zum Thema Verwurzelung ist die Sexualität. Die Herkunft und Basis jedes Lebens auf dieser Erde ist Sexualität. Wenn wir diese unterdrücken, unterdrücken wir das Leben. Oftmals missbrauchen wir aber auch die Sexualität: wir verwenden sie, um fehlende Anerkennung, Zuneigung und Liebe zu bekommen.

 

Dazu dann mehr in einem meiner nächsten Beiträge.

 

 

 

Körperliche Symptome für fehlende Wurzeln:

Ein typisches Symptom unserer Zeit für fehlende Wurzeln sind Burn-Outs

Wenn diese fehlen, geben wir sehr viel,  es fließt aber nichts nach, da wir uns vom Leben getrennt haben. Unsere Akkus werden leerer und leerer. 

 

Fehlende Verwurzelung zeigt oft auch in Beschwerden vom Becken bis zu den Füssen abwärts. Dies können Verletzungen und Entzündungen in diesem Bereich sein, aber auch Abnutzungserscheinungen mit fortschreitendem Alter. Besonders Gelenksprobleme in diesem Bereich (Hüfte, Knie, Sprunggelenk) haben ganz viel mit unseren Wurzeln und somit mit unserer Herkunftsfamilie und unseren Ahnen zu tun. Diese Beschwerden hindern uns dann körperlich und im übertragenen Sinne, im Leben, weiter zu gehen.